Fundamentalismus

Thomas Wystrach on März 7th, 2013

Ein höchst interessanter Fall, der zeigt, dass das römisch-katholische System der »Kommunikationskontrolle als Heilsdienst« auch in der Zeit der Sedisvakanz des Heiligen Stuhls funktioniert, ist derzeit im Internet zu verfolgen. Am 25. Februar 2013 veröffentlichte Ludwig Ring-Eifel, Chefredakteur der »Katholischen Nachrichten-Agentur« (KNA) auf dem Internetportal katholisch.de einen Beitrag »Die Trauer der Rebellen«. Darin versuchte er […]

Continue reading about Musste KNA-Chefredakteur bei kath.net öffentlich abschwören?

Thomas Wystrach on Dezember 8th, 2009

Der offenbar millionenfach heißersehnte Wunsch, der Papst möge »die Geistliche Mutterschaft Mariens für alle Völker« endlich dogmatisch definieren, mag religionswissenschaftlich, psychologisch oder kabarettistisch analysiert werden. Wenn allerdings »angesichts drohender globaler Krisen« (neben der angeführten »beispiellosen Krise des Glaubens, der Familie, der Gesellschaft und des Friedens« fehlt in dieser Aufzählung noch der in diesen Tagen in Kopenhagen diskutierte Klimawandel) ernsthaft »in der Definition des Papstes (…) eine außerordentliche Unterstützung« gesehen und auf »die Macht der Fürsprache Mariens« vertraut wird, verabschiedet sich die römische Kirche aus dem Kreis der ernstzunehmenden Gesprächspartner. Aus ökumenischer Sicht ist es zudem bedauerlich, wenn sich die römische Kirche immer weiter vom Glauben der anderen Christen entfernt und damit den Skandal der getrennten Christenheit verschärft.

Continue reading about »Weltweite Dringlichkeit«? Maria als »Mit-Erlöserin«

Thomas Wystrach on Dezember 2nd, 2009

Zur Wahrnehmung seiner »Verantwortung für das Wohl der Kirche von Regensburg wie der Gesamtkirche« ist Bischof Müller offenbar auf Sündenbocke angewiesen …

Continue reading about Sündenbock »Bischof« Williamson?