Papst

Thomas Wystrach on März 7th, 2013

Ein höchst interessanter Fall, der zeigt, dass das römisch-katholische System der »Kommunikationskontrolle als Heilsdienst« auch in der Zeit der Sedisvakanz des Heiligen Stuhls funktioniert, ist derzeit im Internet zu verfolgen. Am 25. Februar 2013 veröffentlichte Ludwig Ring-Eifel, Chefredakteur der »Katholischen Nachrichten-Agentur« (KNA) auf dem Internetportal katholisch.de einen Beitrag »Die Trauer der Rebellen«. Darin versuchte er […]

Continue reading about Musste KNA-Chefredakteur bei kath.net öffentlich abschwören?

Thomas Wystrach on August 13th, 2011

»Wo Gott ist, da ist Zukunft« (so das Motto des Papstbesuches im September), und wo Kardinal Ratzinger früher als Großinquisitor Präfekt der »Kongregation für die Glaubenslehre« hinlangte, da wächst kein Gras mehr, darf man ergänzen. Nicht nur aufmüpfige Theologen wie Leonardo Boff, Charles Curran, Ernesto Cardenal, Matthew Fox oder Tissa Balasuriya  fielen in den letzten […]

Continue reading about Die Selbstachtung des organisierten Laienkatholizismus

Thomas Wystrach on Februar 1st, 2011

Es war einmal vor langer Zeit, da kam in der römisch-katholischen Kirche so etwas wie »Frühlingsstimmung« auf. Mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-65) war besonders in Deutschland das Gefühl eines »Aufbruchs« verbunden, nie geahnte Möglichkeiten der Kirchenreform wurden angedacht. In diesen Jahren witzelte man über Zeitungsannoncen wie »Neupriester sucht junge Haushälterin, je nach Ausgang des […]

Continue reading about Der Zwangszölibat oder das Märchen von seiner Abschaffung

Thomas Wystrach on Januar 17th, 2011

Während der ersten Jahrhunderte der Kirchengeschichte war der Zirkus oft Schauplatz blutiger Christenverfolgungen, das Kolosseum in Rom wird daher seit dem 18. Jahrhundert als Stätte der Märtyrer verehrt. Im Vatikan fand kürzlich ein »Internationaler Kongress für Zirkusseelsorger« statt, der einen tiefen Eindruck bei Papst Benedikt XVI. hinterließ.

Continue reading about Atemberaubende Pläne für den Papstbesuch 2011

Die Aufhebung der Exkommunikation für vier Bischöfe der Piusbruderschaft und der Eindruck, diese Maßnahme sei symptomatisch für den kirchenpolitischen Kurs von Papst Benedikt XVI., haben (nicht zuletzt wegen des Tabubruchs der Holocaust-Leugnung durch Bischof Williamson) in der Öffentlichkeit für heftige Debatten gesorgt und zu einer vorübergehend gesteigerten Aufmerksamkeit der Medien für kirchliche Themen geführt. Eine […]

Continue reading about In der Kirche bleiben? Die »kleine Tragödie des schwachen Gewissens«